2. Buch-Rezension (Divergent) 💚

Die Bestimmung von Veronica Roth: Klappentext: Fünf Fraktionen sind es, zwischen denen Beatrice sich entscheiden muss. Es ist die wichtigste Wahl ihres Lebens, denn sie entscheidet über ihrer Familie, ihre Freunde und ihre Feinde. Doch der Test, der über ihre Bestimmun Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die gelten aber in ihrer Welt als hoch gefährlich ... Meine Meinung: Ich habe das Buch jetzt schon knapp ein Jahr und hab es immer wieder aufgeschoben, da es mich einfach nicht angesprochen hat und es eher langweilig aussah. Dann hab ich mich einfach mal entschlossen, anfangen zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Mit den ganzen Fraktionen ist es am Anfang etwas schwer, mit zu kommen. Aber der Roman ist interessant, spannend und am wichtigsten, romantisch! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und hoffe das es weiterhin so spannend bleibt. Ich verleihe ihm somit 4,5/5 ⭐️!

25.1.15 00:46

Letzte Einträge: Unsere besten Freunde, Die Auserwählten im Labyrinth

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lilly / Website (25.1.15 01:01)
In meinem Leben hab ich schon viel gelesen und neben den Werken von Keats, Byron, Shelley oder Poe, waren es die Bücher: „Das Tagebuch der Anne Frank“ und „Das Tagebuch der Elaine Hain“ welche mein Herz zu Tränen rührten und ich diese auch vergoß. Noch nie sind mir Bücher derartig nahegegangen, daß ich in mir einen Staudamm habe brechen gefühlt, als sei der Schmerz dieser Mädchen – dieser Schicksale – auf mich übergegangen, und bis zum heutigen Tage erinnere ich mich an die Gefühle jene die Seiten in mir auslösten wie es zuvor kein Buch je schaffte. Es ist als sei mein Herz mit Umblättern der letzten Seite plötzlich für eine Sekunde stehengeblieben. Solch eine Empfindung vergißt man nicht, sie bleibt, sie prägt, auch weil es keine erfundenen Geschichten sind!
Liebe Grüße
Lilly

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen